Kunsthandwerkermarkt Schloss Rochlitz

Schloss Rochlitz (bei Chemnitz), Sörnziger Weg 1 · 09306 Rochlitz
16. und 17. März 2024 | Samstag 11 – 18 Uhr / Sonntag 10 – 18 Uhr

Die historischen Gemäuer um Schloss Rochlitz sind zum siebenten Mal die Kulisse für den etablierten Kunsthandwerkermarkt. Zahlreiche, ausgewählte Künstler, Kunsthandwerker und Designer aus fünf Bundesländern präsentieren Erlesenes, Schönes, Verrücktes und Nützliches aus deren Werkstätten.

In Zeiten von Massenproduktion und Schnelllebigkeit gewinnen handgefertigte Einzelstücke zunehmend an Bedeutung. Jeder, der eine entspannte Atmosphäre sucht, um sich individuelle und vielfältige Exponate für den eigenen Bedarf auszusuchen, ist hier an der richtigen Adresse: Wunderschöner Schmuck, interessante Hüte, Leinenbekleidung, Holzarbeiten, Keramik, Papierkreationen, Lederarbeiten, Seifenkreationen und vieles mehr werden für den Besucher mit viel Liebe zum Detail arrangiert.

Unikate und Kleinserien aus den unterschiedlichsten Materialien wie Gold, Ton, Holz, Silber, Papier oder Glas warten darauf berührt, probiert und erworben zu werden.
Andreas Wolf vom Kulturhof Zickra aus Thüringen organisiert alljährlich in Rochlitz das Zusammentreffen der Meisterinnen und Meister des traditionellen Kunsthandwerks. Sein Konzept – traditionelles Handwerk an historische Orte zu bringen – hat Charme und liegt der aufwändigen Planung und umfangreichen Logistik zugrunde. An 15 Orten in Mitteldeutschland finden die von ihm organisierten Kunsthandwerker- und Spezialmärkte mittlerweile statt. Ein abwechslungsreiches kulturelles Programm ist dabei immer Bestandteil der Veranstaltungen. Handgemachte Musik überrascht an verschiedenen Marktorten. Nicht zu laut und nicht zu leise erklingen Geige, Akkordeon, Kontrabass und Gesang. Auch für das kulinarische Wohlbefinden ist gesorgt. Genießen Sie hausgemachte Käse- und Wurstspezialitäten, Thüringer Bratwurst, regionale Weine, frisch gebackene Waffeln und leckeren Steinofenkuchen. Der Markt lädt ein zum Staunen, Verweilen, Genießen und natürlich zum Kaufen.

Für den Kunsthandwerkermarkt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben.


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung öffnen