Töpfermarkt Wasserburg Kapellendorf

Wasserburg Kapellendorf (bei Weimar), Am Burgplatz 1 · 99510 Kapellendorf
12. und 13. September 2020 | Samstag 11 – 18 Uhr / Sonntag 10 – 18 Uhr

Inmitten der historischen Kulisse lädt auch in diesem Jahr die Wasserburg zum nunmehr 14. Töpfermarkt ein. Mehr als 60 erlesene Keramiker und Keramikerinnen präsentieren nützliche, bunte, verrückte und traditionelle Keramik aus ihren deutschlandweiten Werkstätten.

Der Markt hat sich längst als feste Größe in der Wasserburg Kapellendorf etabliert. Sein guter Ruf ist weit über die Landesgrenze hinaus bekannt, so dass die Bewerber aus verschiedenen Bundesländern anreisen und ihre qualitativ hochwertige Arbeit liebevoll arrangieren. Berührt werden sollen die Oberflächen oder ein Henkel probiert, um schließlich mit Kauffreude die ausgesuchten Produkte mit nach Hause zu nehmen.
Als eines der ältesten Handwerke und durch die Faszination, die vom Erdmaterial Ton ausgeht, ergeben sich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, keramische Massen mit einfachsten Mitteln zu bearbeiten und dabei schöne und praktische Produkte sowie Ziergegenstände herzustellen.

Dem Laien zur Überraschung wird dabei allzu oft die Vielfalt der Ergebnisse, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Denn das Keramikhandwerk ist facettenreich und nahezu unerschöpflich. Eines bleibt jedoch fortan Prämisse: Um Gebrauchskeramik zu „drehen“, Tassen zu „henkeln“, Glasuren zu „mischen“ etc. braucht es die Keramische Ausbildung als Grundlage. Denn die so leicht von der Hand erscheinende Formgebung hat es in sich und bedarf jahrelanger Erfahrung, Fingerspitzengefühl, Rhythmus und Reife. Es ist also mehr als besonders, das Keramikhandwerk.

Ergänzt wird der Töpfermarkt durch ein Angebot an Pflanzen und frisch gebundenen Sträußen. Auch für das kulinarische Wohlbefinden ist gesorgt. Genießen Sie hausgemachte Käse- und Wurstspezialitäten, Thüringer Bratwurst, regionale Weine, frisch gebackene Waffeln und leckeren Steinofenkuchen.Handgemachte Musik überrascht an verschiedenen Orten des Markttreibens. Nicht zu laut und nicht zu leise erklingen Geige, Akkordeon, Gitarre und Gesang. Mit ihrer Musik unterhält Linda Trillhaase den Besucher mehrsprachig und bedient sich bekannter Lyrik ebenso wie charakteristisch länderkulturellen Rhythmen. Wenn sie nicht gerade singt, verzaubert sie wahrscheinlich auf Stelzen oder bereitet ihre Theaterkulisse für ein unterhaltsames Schauspiel vor. Das gesellige Duo Liedfass sorgt mit seiner folkloristischen Musik und der ein oder anderen Anekdote für gute Unterhaltung. Die beiden Musiker verblüffen nicht nur mit ihrem umfangreichen Liedrepertoire, sondern auch mit den zahlreichen Instrumenten, die sie meisterhaft beherrschen.

Der 14. Kapellendorfer Töpfermarkt verspricht ein sinnliches und vergnügliches Wochenende.

Für den Markt und sein ausgewähltes Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben.